atlantis  -  pharm 

Home

Produkte

Bücher

Shop

E-Mail

Kontakt

Service

Acidophilus-Tabletten helfen:

  • bei einseitiger Kost (Fastfood, Diäten)
  • geschwächter Immunabwehr
  • blasser, schlaffer Haut
  • schlechtem Allgemeinbefinden
  • nach Antibiotikabehandlung

Acidophilus Tabletten
60 Tabletten
11,49 Euro
Bestellen

120 Tabletten
16,49 Euro
Bestellen

 

Zusammensetzung

Eine Tablette enthält:

Lactobacillus acidophilus 

25 mg

Lactobacillus casei 

25 mg

Lactobacillus bifidus

25 mg

Joghurtpulver mit rechts-
drehender Milchsäure    

237 mg

Pflanzenfasern  

20 mg

Vitamin B1

0,60 mg

Vitamin B2

0,80 mg

Vitamin B6

0,85 mg

Vitamin B12

2,50 µg

Folsäure

80 µg

Vitamin C

25 mg

Vitamin E

6 mg

Biotin

30 µg

Magnesiumcarbonat 

50 mg

Frei von Milchzucker(Lactose)
und Hefe

 

 

Zutaten

Joghurtpulver mit rechtsdrehender Milchsäure, Milchsäurebakterien, Gelatine, Magnesiumcarbonat, Vitamin C, Inulin, Vitamin E, Vitamin B6, Vitamin B2, Vitamin B1, Folsäure, Biotin, Vitamin B12

Verzehr-Empfehlung

3mal täglich 1-2 Tabletten unzerkaut vor oder zu den Mahlzeiten nehmen. Zur Stabilisierung der natürlichen Darmflora wird ein Verzehr über mindestens 2-3 Wochen empfohlen.

Acidophilus-Tabletten

Warum ist eine intakte Darmflora so wichtig?

Auch in den kommenden Monaten brauchen Sie Ihre Vitalität .

Der Magen-Darm Trakt (Gastrointestinal-Trakt) ist die größte Kontaktfläche des Menschen mit der Umwelt. Er ist natürlicher Weise vielfältig mit Mikroorganismen besiedelt. In den einzelnen Abschnitten des Verdauungstraktes gibt es verschiedene Typen von Keimen. Ihre Zahl nimmt vom Magen über den Dünndarm bis zum Dickdarm hin stark zu. Die Hauptaufgabe der physiologischen Darmflora ist neben dem Aufschluss von Nahrungs- bzw. Verdauungsbestandteilen und der Produktion von Vitaminen (Biotin, B12, Pantothensäure) die Unterstützung und Stimulierung des Abwehrsystems des Darms. Gleichzeitig verhindert die Darmflora die Ansiedlung pathogener Erreger.

Für die unterschiedliche Besiedlung mit über 400 Keimarten im gesamten Gastrointestinal-Trakt sind verschiedene Milieufaktoren verantwortlich: Die Nahrungszusammensetzung, der ph-Wert, mechanische Faktoren und vor allem Konkurrenzmechanismen zwischen den einzelnen Arten.

Diese Konkurrenzmechanismen führen normalerweise zu einem gesunden Gleichgewicht. Dieser "Normalzustand" wird als Eubiose, der von der Norm abweichenden Zustand als Dysbiose bezeichnet. Die Ursachen für eine Dysbiose können

    • falsche, ungesunde Lebensweise
    • Fehlernährung
    • Mangelernährung
    • einseitige Diät
    • Umweltbelastung durch Gifte
    • Stress
    • ungewohnte Kost auf Reisen
    • Arzneimittel-Anwendungen
    • bakterielle bzw. virale Infektionen sein.

Häufig auftretende Symptome sind Diarrhoe, Meteorismus, Verstopfung, ein schlechtes Allgemeinbefinden, Vitaminmangel oder ein schlechter Hautzustand.

 

Darmflora: Acidophilus, Bifidus und Co.

1. Was sind eigentlich Acidophilus und Bifidus?

2. Warum ist eine intakte Darmflora so wichtig?

3. Welche Wirkungen haben Milchsäure-Bakterien?

4. Milchsäurebakterien sind die wichtigsten Keime der gesunden Darmflora

5. Was können wir vom Joghurt lernen?

6. Studien zeigen, Milchsäurebakterien schützen vor Krebs

7. Die Vorteile der rechtsdrehenden Milchsäure (L(+)-Milchsäure) nutzen

8.
Lieber Joghurt oder lieber reine Milchsäure-Bakterien?

9. Was können die Ursachen einer gestörten Darmflora sein?

10. Wie kann man sich wirklich ausreichend mit Acidophilus-Kulturen versorgen?

11. Acidophilus-Tabletten bauen die Darmflora wieder schnell auf

Das Buch zum Thema:   Gesunde Darmflora