atlantis  -  pharm 

blicken Sie nachts noch durch?

Für Autofahrer, die häufig bei Dunkelheit unterwegs sind, kann gutes Sehen lebenswichtig sein. Das Flugmedizinische Institut der Luftwaffe untersuchte die Wirkung von Anthocyanen auf die Sehkraft. Dabei zeigte sich, dass der aus Preiselbeeren oder Heidelbeeren gewonnene rote Farbstoff, die Sehkraft der Piloten in der Nacht deutlich verbesserte und vor allem die Anpassung an veränderte Lichtverhältnisse schneller erfolgte.

Preiselbeer-Saft ist reich an natürlichen Anthocyanen

 

mehr lesen Sie unter 
Besser sehen durch Augentraining
Natürlich besser sehen

 

Anthocyane für besseres Sehen

Dass ein Vitamin A-Mangel die Sehfähigkeit beeinträchtigen kann, ist seit langem bekannt. Dass ein Anthocyan-Mangel die Anpassung des Auges an die Dunkelheit verzögert oder verhindert, weiß man aber erst seit kurzem. Probleme treten meistens erst mit dem Alter auf, wenn die Ernährungslage ungünstig wird und die Versorgung der Augen darunter leidet. Ähnlich wie das Grauwerden der Haare sind Trübungen der Augenlinse eine natürliche Alterserscheinung. Mit dem Alter verändern die Proteine in der Augenlinse nämlich ihre Struktur. Sie werden durch den lebenslangen Angriff freier Radikale wasserunlösslich, was letztendlich zu Ausfällungen führt und die Trübung der Linse bewirkt. Dies führt zu einer veränderten Brechung des Lichtes und schließlich zu einem immer schlechteren Sehen.

Die normalen Abwehr- und Reparaturmechanismen des Auges sind antioxidative Stoffe, also bestimmte Vitamine, Anthocyane und Enzyme, die die freien Radikale abfangen und unschädlich machen. Eine ausreichende Versorgung mit diesen Nährstoffen schon während des gesamten Erwachsenendaseins ist daher eine Grundvoraussetzung, um auch im Alter gut Sehen zu können.

Zahlreiche wissenschaftlichen Studien weisen die positiven Wirkungen der antioxidativen Nährstoffe nach. Je höher die Konzentration der Antioxidantien, desto stärker der Schutz der Augen. Natürlicherweise ist Vitamin C in der Linsenflüssigkeit schon ca. 30mal höher konzentriert als im Blut. Ähnlich hoch ist die Konzentration anderer Antioxidatien im Auge. Umso schlimmer, wenn im Alter die gute Versorgungslage nachlässt. Ernährungsstudien, bei denen Personen über viele Jahre Nahrungsergänzungsmittel mit antioxidativen Nährstoffen erhielten, haben viel seltener die gefürchteten altersbedingten Veränderungen am Auge gezeigt.

Ernährungsforscher empfehlen daher eine gute Versorgung mit Antioxidantien. Noch stärker in ihrer antioxidativen Wirkung als die Vitamine C, E und A sind Anthocyane aus bestimmten roten Beeren, wie Heidelbeeren und Preiselbeeren. Die Anthocyane sind gleichzeitig wichtige Baustoffe für das Sehpurpur, das die Lichtenergie in elektrische Signale umwandelt.