ftp://www.atlantis-pharm.com/www.atlantis-pharm.com/segelbot22grun.jpg

atlantis - pharm

ftp://www.atlantis-pharm.com/www.atlantis-pharm.com/Bauer1grun.jpg

 

Home

Produkte

Bücher

Shop

Sitemap

E-Mail

Kontakt

Service

 Grüner Tee 

·  belebt Körper und Geist

·  ist gut für die Zellen

·  schützt die Gefäße

·  enthält viel Fluorid

Mit 2mal täglich 2 Kapseln wird die gleiche Wirkung erreicht, wie durch den Genuss von 4 Tassen Tee am Tag.

 

neues aus Medizin und Ernährung

·         freie Radikale lassen uns alt aussehen

·         wie wirken die Phyto-
Östrogene des Rotklees
?

·         wie Gelenke beweglich bleiben

·         mit Melatonin die Müdigkeit besiegen

·         Gehirn-Nahrung NADH

 

 

 

Grüner Tee

Grüner Tee Kapseln

60 Stück

10,48 Euro

 

Bestellen

 

Zusammensetzung
(pro 4 Kapsel)

Grünen Tee-Extrakt (1200 mg), Gelatine (Kapselhülle), Farbstoff E171 (Kapselhülle)

Verzehrempfehlung

2mal täglich 2 Kapseln mit etwas Flüssigkeit einnehmen

Die Kapseln sind ohne großen Aufwand schnell einzunehmen. Auch dem Nicht-Teetrinker erlauben  die Kapseln, die Vorzüge des grünen Tees zu genießen. 

Das im grünen Tee enthaltene Koffein liegt überwiegend an Gerbstoffe gebunden vor, so dass es weniger anregend wirkt.

Buch zum Thema:

Walter Lübeck

Grüner Tee

·   

Grüner Tee Kapseln

Ihre Vitalität brauchen sie im Winter

Grüner Tee gilt als sehr gesund.

Regelmäßiger Konsum von grünem Tee verringert das Risiko an Herz-Kreislauferkrankungen zu sterben.

In der Vergangenheit wurde Grüner Tee als »Eisenräuber« bezeichnet. Das hat sich aber als falsch herausgestellt. Eisen wird zwar von grünem Tee gebunden, geht aber eine Verbindung ein, die unsere Blutgefäße schützen.

 

Grüner Tee gilt als sehr gesund. Er soll schön machen, den Körper entgiften und gegen unzählige Wehwehchen vorbeugen. Noch vor einem Jahrzehnt wurde der zuweilen bittere Exotiktrank nur von Asienfans und einigen Ostfriesen geschätzt. Heute ist bereits mehr als ein Fünftel des gesamten Teeverbrauchs Grüner Tee. In erster Linie kommt Grüner Tee aus China und Japan. 

Grüner Tee enthält wie Kaffee anregenden Koffein. Dieser ist aber zum Teil an Gerbstoffen gebunden und wird daher über einen längeren Zeitraum freigesetzt. Grüner Tee wirkt daher nicht kurzfristig aufputschend, sondern schonend über einen längeren Zeitraum.

Vom schwarzen unterscheidet sich grüner Tee durch seine Verarbeitung: Schwarztee wird fermentiert. Das sorgt für die Entfaltung des typischen Aromas, gleichzeitig werden aber wichtige Inhaltsstoffe zerstört oder chemisch verändert. Bei Grüntee unterbleibt die Fermentation. Grüner Tee ist daher reich an Catechin-Gerbstoffen, Polyphenolen und Flavonoiden. Diese Stoffe  werden in der Ernährungswissenschaft zusammen gefasst unter dem Begriff sekundäre Pflanzenstoffe

.

In der Vergangenheit wurde Grüner Tee als »Eisenräuber« bezeichnet. Das hat sich aber als falsch herausgestellt. Eisen wird zwar von grünem Tee gebunden, geht aber eine Verbindung ein, die unsere Blutgefäße schützen.

Die im Tee enthaltenen Gerbstoffe werden in Studien auch als beruhigend für die Magennerven und die Darmperistaltik beschrieben. Nicht zuletzt ist grüner Tee auch gut für die Zähne, weil er Fluorid und weitere Substanzen enthält, die den Zahnschmelz stärken. Nach Fisch und Meeresfrüchten ist Tee die wichtigste Fluoridquelle in unserer täglichen Kost.

Grüner Tee ist  das Nationalgetränk der Chinesen. Im Laufe des Tages wird immer wieder ca. 70 Grad heißem Wasser nachgegossen. Grüner Tee ist sehr ergiebig und hat nur eine milde anregende Wirkung.