atlantis - pharm

 

Home

Produkte

Bücher

Shop

Service

Teufelskralle-Tabletten


• pflanzliches Mittel gegen Rheuma

antioxidativ + entzündungshemmend
• bekämpfen den Schmerz
• alte Buschmann-Medizin

Verzehrempfehlung:
3mal täglich eine Tablette mit etwas Flüssigkeit einnehmen

Zusammensetzung:
Eine Tablette enthält
440 mg Teufelskralle -Extrakt

Zutaten:
Teufelskralle-Extrakt,
Cellulose,
Maltodextrin,
Trennmittel Magnesiumstearat, Kieselsäure

Besondere Hinweise:
trocken und nicht über 25 °C lagern


Lesen Sie mehr unter:

Alternative Behandlungsmethoden bei Rheuma

 

 

Teufelskralle

60 Tabletten

11,98 Euro

Bestellen

Hauptinhaltsstoff der Wurzel ist das Hapagosid, ein Glycosid, mit entzündungs-
hemmender und schmerzlindernder Wirkung. Der zu den Zimtsäureestern zählende Stoff ist bis zu 2% in der Wurzel enthalten. Wahrscheinlich ist aber, dass auch andere Bitterstoffe der Wurzel hinzukommen müssen, um die Wirkung von Teufelskrallen-Extrakte zu erklären.

Im Tierexperiment an Ratten konnte ein analgetischer, antiphlogistischer und antiarthritischer Effekt demonstriert werden.

Auch in den kommenden Monaten Frühjahr und Sommer brauchen Sie Ihre Gesundheit

Teufelskralle

Die Heimat der Teufelskralle (lat. Harpagophytum procumbens, engl. Devil’s Claw) ist das südliche und südwestliche Afrika, genauer die Savannen der Kalahari in Botswana und in Namibia. Die dort lebenden Einwohner verwenden die Wurzel schon seit Jahrhunderten.

 

Die Wissenschaft erklärt die Wirkung mit einer Stabilisierung der Zellmembran durch den Wirkstoff Hapagosid. Dadurch wird die Freisetzung von entzündungsauslösenden Faktoren ins umliegende Gewebe unterbunden. Beim Menschen gibt es zahlreiche Studien, die Erfolge bei der Behandlung rheumatischer Beschwerden zeigen. Anders als bei den klassischen Antirheumatika muss man keine Nebenwirkungen befürchten. Die Teufelskralle eignet sich daher hervorragend zur Anwendung bei chronischen oder subakuten Zuständen.

Die Heimat der Teufelskralle (lat. Harpagophytum procumbens, engl. Devil’s Claw) ist das südliche und südwestliche Afrika, genauer die Savannen der Kalahari in Botswana und in Namibia. Die dort lebenden Einwohner verwenden die Wurzel schon seit Jahrhunderten.

Aus der knolligen Wurzel brechen zu Beginn der Regenzeit frische Triebe hervor, die flach auf dem Boden liegend etwa einen Meter lang werden und leuchtend rote Blüten ausbilden. Die Frucht verholzt im trockenen Klima schnell und bildet lange verzweigte Arnme aus, die wie Widerhaken aussehen und der Pflanze den Namenszusatz "Kralle" verliehen haben.

Aber nicht die Früchte sind das Ziel der Wüstensammler, sondern die unterirdischen Wurzelknollen, die bis zu 6 cm dick und 500 g schwer werden. Da die Wildvorkommen ziemlich dezimiert sind, gibt es zunehmend einen kontrollierten Anbau, der auch eine gleichbleibende Qualität und den ausreichenden Nachschub sichert. Durch Auswahl besonders wirkstoffreicher Sorten, eine optimierte Bewässerung und Pflege, hat sich die Qualität der Speicherwurzeln in den letzten 10 Jahren deutlich verbessert.

.

• pflanzliches Mittel gegen Rheuma
antioxidativ + entzündungshemmend
• bekämpfen den Schmerz
• alte Buschmann-Medizin